30 Jahre Sonntagskonzerte auf dem Gertrudenberg !

Die ersten Sonntagskonzerte wurden 1984 aufgeführt und in der Osnabrücker Kulturlandschaft schon damals als „Geheimtipp“ für außergewöhnliche Konzerte gehandelt. Klezgoyim.
Träger der Konzertreihe ist seit vielen Jahren der gemeinnützige Verein “Kultur am Gertrudenberg“, der unmittelbare und ausschließlich gemeinnützige und wohltätige Zwecke verfolgt und sich mit großem Engagement seiner Hauptaufgabe widmet, die in der Förderung und Organisation der Sonntagskonzerte auf dem Gertrudenberg sowie weiterer Konzerte besteht. 
Eine große Rolle spielt dabei auch die Entstigmatisierung psychischer Erkrankungen – eine breite Öffentlichkeit in das AMEOS Klinikum Osnabrück einzuladen und den Patienten Möglichkeiten zu bieten, am kulturellen Leben der Stadt Osnabrück teilzuhaben, ist für den Verein ein wichtiges Anliegen. Bereits seit 1988 übernimmt der bekannte Klarinettist Allan Ware ehrenamtlich die künstlerische Leitung, Planung und Regie der Konzerte.

Mit den Aufführungen im „Treffpunkt für Kunst und Kultur“ und in der Gertrudenkirche auf dem Gelände des AMEOS Klinikums Osnabrück entwickelten sich die Sonntagskonzerte zu einer der bekanntesten Konzertreihen im Osnabrücker Raum. Die Veranstaltungen, zumeist klassische Kammermusikkonzerte mit ungewöhnlichen BeJunge Aufführungsetzungen, aber auch Klezmermusik, Jazz, Gesang, Lesungen mit Musik sowie Schauspiel stellen eine lebendige Alternative zu den üblichen klassischen Konzertprogrammen dar. Die Sonntagskonzerte bieten für Nachwuchstalente und ungewöhnliche Ensembles aus der Region, aber auch Künstlern von internationalem Rang, eine Bühne.

 

<<<Tanzaufführung mit Tanztheater Erneste Junge auf dem Gelände von AMEOS 2013

Kultur am Gertrudenberg e.V.

gertrudenberg logo
Kukuk log4