Die nächsten Konzerte: (alle um 17 Uhr im “Treffpunkt” des AMEOS Klinikum Osnabrück - Gertrudenring 5)

 

Unser Flyer als pdf

am Sonntag, 7. Mai 2017 - "Happy Birthday, Johannes Brahms"

P1040111

Im Mittelpunkt des Konzertes stehen die Liebeslieder-Walzer op. 52 und op. 65 von Johannes Brahms

in der ursprünglichen Version für Gesangsquartett und Klavier zu vier Händen. Die Lieder nach Texten von G.F. Daumer

sind alle in Walzerform, mal schwungvoll, heiter, schwelgerisch, tiefsinnig oder auch mal boshaft - aber immer mitreissend.

Das Ensemble setzt den roten Faden innerhalb der vielen Lieder in Szene und lockert die zweite Hälfte des Programmes mit Liedern

von Bizet, Rossini, Lehar und anderen auf."

 Mitwirkende:

Sigrid Heidemann, Sopran

Kathrin Brauer, Alt

Mario Lee, Tenor

Christian Meyer-Perkhoff, Bass

Julia Habiger-Prause, Klavier

Thomas Leuschner, Klavier

 

am 17. September 2017 - Klezgoyim - Klezmermusik vom feinsten:

klezgoyim_sw_2009

 

Klezgoyim, der Name ist Programm und unsere Musik ein lebensfrohes, buntes musikalisches Kaleidoskop. Überschäumendes und Besinnliches,

die Lust am spontanen Zusammenspiel und die Freude am musikalischen Experiment sind Garanten für ein Musikerlebnis das alles verspricht außer Langeweile!

Klezgoyim - das sind Tradition und Innovation, das sind ekstatischer Tanz und stille Versenkung, das sind süße Melancholie und ausgelassene Lebensfreude.

 

am 5. November 2017

anna Markova2

 

Anna Markova, Geige mit Pianisten Vital Stachiewitch, Klavier

Nach langer Pause spielt wieder die Star-Geigerin Anna Markova ein spannendes und virtuoses Programm

mit dem Pianisten Vital Stachiewitch.

Auf dem Programm

sind Werke von Beethoven, de Falla, Prokofiev und anderen.

 

 

am 18. Februar 2018

 

TRIO ROSEAU

 

 

Roseau Die fünf Divertimenti KV439 in B- Dur von Wolfgang Amadeus Mozart bilden

den Kernpunkt ihrer Konzertprogramme, stets angereichert mit weiteren Werken

der Wiener Klassik von Beethoven bis Haydn oder aber mit Werken der französischen

Moderne (u.a. von Jacques Ibert, Jean Francaix oder Darius Milhaud), die sich oftmals

durch einen leichten, heiteren Tonfall auszeichnen. Avantgardistische Züge tragen ihre

Programme mit dem bezeichnenden Titel „Spannungen“, wo Werke des koreanischen

Neutöners Isang Yun, von Sandor Veress oder dem Brasilianer Heitor Villa-Lobos in den

Mittelpunkt treten.

Das “Trio Roseau“ hatte sein Debüt beim „Ma’alot Harmoniemusik Festival“ in

Rheda- Wiedenbrück im Mai 2012. Es folgten Einladungen zu Konzerten beim

Norddeutschen Rundfunk in Hannover und zu den Domleschger Sommerkonzerten in

Graubünden/Schweiz.

 

 

 


 

 

 

Kultur am Gertrudenberg e.V.

gertrudenberg logo
KUKUK_Logo_small